Ein ausgelasteter Hund ist ein entspannter Hund!

Auslastung
Viele Hunde sind sehr arbeitsfreudig und lieben eine sinnvolle Beschäftigung. Überlässt Du Deinen Vierbeiner sich selbst, sucht er sich oft eine Beschäftigung, der er selbst gern nachgeht – dies meist nicht zu Deiner Freude. Um so wichtiger ist also eine sinnvolle Auslastung mit Deiner Fellnase.

Heutzutage sind die Auslastungsmöglichkeiten sehr vielfältig. Bei Deiner Wahl solltest Du auf jeden Fall das Alter, den Gesundheitszustand, die rassespezifischen Besonderheiten sowie die individuelle Veranlagung Deines Hundes berücksichtigen, um gemeinsam viel Spaß bei Euern Unternehmungen zu haben.

.

SolltesFutterdummy-Trainingt Du Dich für das Apportieren entscheiden, so können wir Dir unser FUTTERDUMMY-TRAINING wärmstens ans Herz legen. Denn das Apportieren ist nicht nur für Retriever die ideale Auslastung. Auch andere Hunde jeden Alters können bei dieser Beschäftigungsform, die gleichzeitig ein perfekter Ersatz für das unerwünschte Jagen sein kann, viel Freude haben. Apportieren heißt jedoch nicht, einem fliegenden oder rollenden Etwas hinterher zu jagen. Vielmehr bezeichnet man darunter die gezielte Suche, das Aufnehmen & das Zurückbringen einer Sache. In unserem Training ist dies der Futterdummy.

.

Eine weitere tolle Auslastungsmöglichkeit ist das CLICKERTRAINING. Gerade im Winter hat man oft Clint, Emma (4 von 5)nicht die Lust auf ewige Spaziergänge. 10 Minuten Clickertraining können Deine Fellnase mehr auslasten als ein 1-stündiger Spaziergang! Auch wenn Dein Hund durch eine Verletzung, Krankheit oder altersbedingt körperlich nicht in der Lage ist, mit Dir zu joggen oder neben dem Fahrrad her zu laufen, so macht diese Form der mentalen Auslastung nicht nur Deinen Vierbeiner glücklich und zufrieden.

.

.