Die ersten ausgebildeten Schnüffel-Teams:
Steffi mit Curly, Patricia mit Mika und Christine mit Lilly (von links)

Schnüffelkurs – die Auslastung der besonderen Art

.Schnüffelkurs

Jeder Hundehalter hat es wohl schon mal zu spüren bekommen, der Hund ist ein Nasentier. Nase hoch und los. Bevor der Mensch überhaupt versteht, was passiert, ist der Hund schon längst nach dem Motto „immer der Nase nach“ im Wald verschwunden, auf den Spuren einer Fährte. Dabei kann unser Vierbeiner weit mehr verschiedenen Gerüchen differenzieren als der Mensch, nämlich um den Faktor 1000!!! Und die Geruchsempfindlichkeit von Mensch zu Hund ist 1:100 Millionen – unvorstellbar, oder?!

Aber genau darum geht es in unserem Schnüffelkurs. Denn die Nase unseres felligen Familienmitglieds sollte unbedingt gefördert werden. Hierbei soll der Hund – anders als beim Mantrailing – Gegenstände, Essen, Dinge erschnüffeln und den Fund anzeigen. Aber stellt Euch mal vor, Euer Hund kann nicht nur zwischen Wurst und Käse differenzieren, sondern er versteht auch genau, wenn er den Gouda und nicht etwa den Brie suchen soll.

Sowohl für den Hund als auch für’s Herrchen stellt der Schnüffelkurs eine Win-Win-Situation dar, denn genaue GeruchsdifferenzierungSchnüffelkurs2_67kb ist extrem anstrengend und Euer Vierbeiner ist nach nur 10 Minuten intensiver Nasenarbeit so ausgelastet wie nach einem einstündigen Spaziergang. Und welcher Mensch wünscht sich nicht, dass der Hund den nicht auffindbaren Schlüssel wieder finden kann!

Der Schnüffelkurs ist wirklich etwas für jedes Mensch-Hund-Team. Egal ob jung oder alt, schnell oder langsam, aktiv oder faul, apportierbegeistert oder nicht. Hier kommt einfach jeder auf seine Kosten. Und ganz nebenbei wird die Bindung des Teams gestärkt.

.

Lerninhalte & Ziele des Schnüffelkurses:

– Aufbau der korrekten Anzeige des gesuchten Objekts
– Unterscheidung verschiedener Gerüche auf derselben Fährte
– Unser Vierbeiner als „Haushaltshilfe“: Spielzeuge, Pantoffeln, Kleidungsstücke suchen
– Lesen des eigenen Hundes
– das kleine 1×1 beim Fährte-Legen
– von der kleinen zur großen Fährte

Nächste Starttermine:
Montag, 29. Januar 2018, 15:45 Uhr

Wo:
Trainingsplatz „Hundeverrückt“ Im Mauerloch, Dreieich-Sprendlingen: auf der Rostädter Straße nach dem Wertstoff hof parken. Von dort rechts auf den Feldweg abbiegen, an Wetzel’s Catering vorbeilaufen, nach der Links-Rechts-Kurve gleich das erste Grundstück mit großer Scheune – siehe Anfahrtsskizze

Wer:
Sozialverträgliche Hunde jeden Alters und aller Rassen sind herzlich willkommen. Wir arbeiten wie immer bei HUNDEVERRÜCKT in Gruppen mit maximal 6 Mensch-Hund-Teams!

Anmeldung:
Entweder per Mail an info@hundeverrueckt.de, telefonisch auf dem Festnetz unter 06103 / 988 49 49 oder mobil unter 0177 / 755 0 855

Preis:
119,00 € für 6 Einheiten à 1 Stunde

Kunden dieses Kurses berichten:

Was soll ich sagen. Als ich zum Schnüffelkurs kam, hatte ich eine nicht ausgelastete Frida. Und ich war völlig verzweifelt. Der Kurs zeigte mir, das nicht Frida die Schule brauchte, sondern ich. Sie setzte mit Elan ihre Nase ein, und wir hatten/haben riesigen Spass dabei. Die Sachen verstecken, egal wo, Frida findet alles. Und Jeannette zeigte mir, habe ich keinen Spaß, hat es die Maus auch nicht. Dann sind wir zum Rückruftraining. Und hier lernte ich wieder, die Maus kann es schon, ich war die Schülerin. Danke Jeanette. Mittlerweile können wir schon nach so kurzer Zeit mit Frida Wanderungen an der langen Leine machen. Und irgendwann brauchen wir sie auch nicht mehr.
Dafür fangen wir jetzt an, zuhause einen Agilitykurs anzulegen.

Frida